IT-Begleiter Blog

Sinnvoll suchen…

..und warum nicht alles „googeln“? Alternative Suchmaschine für unterschiedliche Zwecke.

Es sind drei Aspekte, die du bei deiner Websuche im Auge behalten solltest:

    • Relevanz und Zielgenauigkeit
    • Anonymität
    • Nützlichkeit

In puncto Suche im Internet sind wir im Großen und Ganzen von vier Monopolen abhängig, die alle außerhalb der EU angesiedelt sind: Google (USA), Bing (USA), Yandex (Russland) und Baidu (VR China). Diese vier haben jeweils einen eigenen enorm großen Suchindex aufgebaut – eine Datenbank, in der alle findbaren Webseiten mit Inhalten und Links analysiert und geordnet abgespeichert sind. Dieser Suchindex ist ihr Schatz und sie verfolgen damit mehr oder weniger kommerzielle Interessen.

Es gibt jedoch eine große Auswahl an alternativen Suchmaschinen. Fünf davon möchte ich euch besonders ans Herz legen:

Einen europäischen Suchindex erstellt das französische Open-Source Projekt Qwant

Qwant
Qwant lite – Die schlanke Variante dieser Suchmaschine

Qwant hat sich (neben dem Aufbau eines europäischen Suchindexes) zwei grundlegenden Ziele gesetzt:

    • Respekt der Privatsphäre
    • Neutralität und Überparteilichkeit

Gründe für die Nutzung von Qwant:

    1. Unterstützt den Aufbau eines offenen, europäischen Suchindexes
    2. Anfragen werden anonymisiert und es werden keine Nutzerdaten auf den Servern gespeichert

Diese Suchmaschine dem Browser hinzufügen:

https://help.qwant.com/de/help/qwant-search/fugen-sie-qwant-auf-dem-desktop-hinzu/uber-chrome/


Ein deutsches Projekt, betrieben vom SUMA-EV (Verein für freien Wissenszugang) ist metaGear

metaGear – Deutsche Metasuchmaschine

Gründe für die Nutzung von metaGear:

    1. metaGear ist eine Metasuchmaschine, die die Ergebnisse anderer Suchmaschinen aggregiert
    2. Wissenszugang ohne Überwachung und ohne Bevormundung durch Staaten oder Konzerne (anonymer Proxy-Server)
    3. Verzicht auf Speicherung von Nutzerdaten und höchste Anforderungen an Datenschutz und Privatsphäre
    4. Alternativ gibt es auch einen TOR-hidden-Zugang (metaGer-Instanz im Tor-Netzwerk erreichbar über: https://metager.de/tor/. Für die Suche via TOR-Netzwerk benötigst du allerdings einen speziellen Browser: https://www.torproject.org/
    5. Open-Source-Software und damit nachprüfbar
    6. zu 100% CO2-frei gehostet (Ökostrom)

Diese Suchmaschine dem Browser hinzufügen:

https://metager.de/plugin


Frei, datenschutzfreundlich, dezentral und nicht kommerziell agiert das Projekt searX

searX
searX-Instanz von OccuSearch

Gründe für die Nutzung von searX:

    1. searX ist ebenfalls eine Metasuchmaschine
    2. searX bietet zwar keine personalisierten Ergebnisse wie Google, erzeugt im Gegenzug aber auch kein Profil des Suchenden
    3. searX legt großen Wert auf Privatsphäre, wertet Suchanfragen nicht aus und vermischt die Anfragen mit denen anderer Nutzer
    4. searX ist Open-Source Software unter der AGPLv3-Lizenz, dessen Quellcode für jeden frei einsehbar ist und verbessert werden kann

Diese Suchmaschine dem Browser hinzufügen (Beispielhaft):

Hinzufügen von searX als Suchmaschine in Firefox und Chrome

Eine Liste der aktuell betrieben searX-Instanzen findet sich hier:

https://searx.space/

Einen searX-Fork betreibt auch die /e/-Foundation:

https://spot.ecloud.global/

Diese Suchmaschinen sind meine Empfehlung, wenn dir der Schutz deiner Privatspähre am Herzen liegt. In diesem Kontext werden zwar auch oft DuckDuckGo und Startpage genannt. Diese arbeiten allerdings mit proprietäre Software. Es gibt keine Möglichkeit zu verifizieren, ob sie nicht doch tracken. Man muss ihnen also blind vertrauen. Siehe dazu auch die Artikelreihe von Mike Kuketz:

Startpage äußert sich zur Beziehung mit System1 LCC


Wenn du mit deinen Suchaktivitäten Geld für sinvolle Projekte agreieren möchtest, sind diese Suchmaschinen die erste Wahl:

 

Vielfältige Social-Entrepreneurship-Projekte unterstützt gexsi

gexsi
gexsi – Websuche mit Sinn

Die Gründe gexsi zu nutzen:

    1. zertifizierte B-Corporation
    2. spendet 100% der Einnahmen aus den Suchanfragen
    3. unterstützt Projekte, die zu den 17 UN Nachhaltigkeitszielen (SDG) beitragen
    4. zu 100% CO2-frei gehostet (Ökostrom)

Diese Suchmaschine dem Browser hinzufügen:

https://gexsi.com/about/gexsi-installieren/


Weltweit Aufforstungsprojekte werden unterstüzt durch die Suchmaschine Ecosia

Ecosia
Ecosia – Die grüne Suchmaschine

Die Gründe Ecosia zu nutzen:

    1. zertifizierte B-Corporation
    2. sendet 100% des Gewinns aus Werbung plus Prozente aus Shopping-Einnahmen
    3. pflanzt Bäume („negative“ CO2-Bilanz)
    4. zu 100% CO2-frei gehostet (Ökostrom)

Diese Suchmaschine dem Browser hinzufügen:

https://ecosia.zendesk.com/hc/de/articles/360030007874-Wie-kann-ich-Ecosia-zu-meinem-Browser-hinzuf%C3%BCgen-

Anmerkung zu den letzten beiden Suchmaschinen:

Effektiv verdienen gexsi und Ecosia daran, das ihr auf die eingeblendeten Werbelinks klickt (in Zusammenarbeit mit Bing und/oder Google) – Aber:

„Selbst wenn du einen Werbeblocker benutzt und nie auf Werbung klickt, leistest du trotzdem einen großen Beitrag zu unserer Sache, indem du die Zahl der Ecosia-Nutzer steigerst. Je mehr aktive Nutzer wir im Monat haben, desto wichtiger und interessanter werden wir für Werbende.“
aus: https://ecosia.zendesk.com/hc/de/articles/201657341

 

 

Ich freue mich auf eure Anregungen, Kommentare und Kritik.

Namasté und auf bald – DIRK –

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.